16. Oktober 2018

Apotheken-Tipps/-Infos des Tages

Laserbehandlung

Denise ist jetzt doch nicht mehr die große Liebe? Ob aus überwältigender Verliebtheit oder nur aus einer Laune heraus gestochen – viele bereuen ihre Tattoos von einst. Mithilfe eines Laserverfahrens lässt sich die Jugendsünde rückgängig machen – allerdings neuerdings nur von qualifizierten Fachärzten. Denn die Entfernung eines Tattoos birgt hohe Risiken – bei unsachgemäßer Anwendung drohen dauerhafte Schäden für Haut und Augen. Und Patientensicherheit ist einfach #unverzichtbar!        mehr...

Krätze auf dem Vormarsch

Hautärzte warnen: In Deutschland tritt zunehmend die Krätze auf. Verursacher sind winzige Milben, die sich auf der Haut eines Menschen niederlassen und dort Eier ablegen. Der Körper reagiert mit einer heftigen Abwehrreaktion: Es juckt überall. Übertragen werden die Milben bei engem Körperkontakt. Falls Sie oder Ihre Familienmitglieder einen heftigen Juckreiz empfinden – besonders nachts –, gehen Sie bitte unbedingt zum Arzt. Krätze ist leicht behandelbar und die Chancen stehen sehr gut, dass Sie die Plagegeister bald wieder los sind.         mehr...

Hilfe für Indonesien

Ein Erdbeben und ein Tsunami haben die Menschen auf der indonesischen Insel Sulawesi schwer getroffen: Es gab zahlreiche Tote und Verletzte, auch große Teile der Infrastruktur sind zerstört. Die Hilfsorganisationen „Apotheker helfen“ und „Apotheker ohne Grenzen“ sind – neben vielen weiteren Helfern – mit eigenen Teams vor Ort, um die Lage zu sondieren. Wenn Sie die Organisationen unterstützen möchten, finden Sie hier die Kontaktdaten:
https://www.abda.de/abda/gesellschaftliche-verantwortung/hilfsorganisationen/
         mehr...

Veränderungen an den Fingernägeln

Haben Sie schon einmal Ihre Fingernägel genauer betrachtet? Veränderungen im Nagelbett oder Nagel können Hinweise auf die Gesundheit geben. Weiße Flecken oder Streifen könnten ein Anzeichen für Vitamin- oder Mineralmangel sein, Gelbverfärbungen auf Leberleiden oder Gelbsucht hindeuten. Ist der gesamte Nagel verfärbt, könnte zum Beispiel eine Stoffwechselstörung oder auch eine chronische Hauterkrankung die Ursache sein. Also: Die Fingernägel und damit die Gesundheit immer gut im Blick behalten!       mehr...

Weniger meckern macht glücklicher!

Zuhause, bei der Arbeit, in der U-Bahn: Meistens wird genörgelt. Das ist einfach und steckt an. Dabei könnten wir ohne die Meckerei so viel glücklicher sein – schließlich erzeugen negative Gedanken Stresshormone im Gehirn und die stehen bei der Lösung von Problemen ordentlich im Weg. Warum also nicht mal das Meckern sein lassen und sich selbst und die Menschen im Umfeld damit glücklich machen? Wenn wir uns weniger beschweren, sind wir zufriedener mit uns selbst und im Umgang mit anderen. Einfach mal probieren – klappt bestimmt        mehr...

Jetlag bei Fernreisen

Zieht es Sie im Urlaub auch in die Ferne? Dann fliegen Sie womöglich in eine andere Zeitzone. Dabei gerät die innere Uhr des Menschen durcheinander. Dieser Jetlag kann sich über Tage hinziehen. Denn verschiedene Körperfunktionen brauchen unterschiedlich lang, um sich an den neuen Rhythmus anzupassen. Geben Sie Ihrem Körper die nötige Zeit, sich anzupassen und beginnen Sie Ihren Urlaub ruhig. Planen Sie nach der Heimreise zusätzlich ein bis zwei freie Tage ein, um Ihren Körper wieder zuhause ankommen zu lassen.        mehr...

Wadenkrämpfe beim Joggen vermeiden

Nach der abendlichen Joggingrunde schmerzt die Wade? Vermutlich ein typischer Muskelkater! Durch die Beanspruchung ist der Wadenmuskel übersäuert und verursacht Schmerzen. Jetzt hilft nur noch schonen! Zusätzlich können Warm-Heiß-Wechselduschen oder spezielle Salben die Durchblutung fördern. Außerdem gilt: Erst wieder sporteln, wenn die Beschwerden nachlassen und nicht vergessen, sich vor der nächsten Joggingrunde ausgiebig aufzuwärmen, um dem nächsten Muskelkater vorzubeugen!       mehr...

Gesunde Wassermelonenkerne

Wassermelonen sind lecker, aber diese schwarzen Kerne stören etwas! Trotzdem: Bitte nicht entfernen, denn sie stecken voller gesunder Stoffe wie den Vitaminen A, B und C sowie ungesättigten Fettsäuren, Magnesium und Eisen. Man sollte die Kerne also durchaus mitessen. Aber Vorsicht: Unzerkaut können sie zu Verdauungsproblemen führen. Unser Tipp: Die Kerne einfach mahlen oder rösten und zum Salat essen oder ins Brot mit einbacken!       mehr...

Milben im Bett

Und, wie oft beziehen Sie Ihr Bett neu? „Regelmäßig“ ist immerhin ein deeehnbarer Begriff. Milben fühlen sich in unseren Schlafstätten pudelwohl. Im Schnitt tummeln sich 10 Millionen von ihnen in Matratze und Bezügen. Damit sie und ihr allergieauslösender Kot keine Überhand gewinnen, sollten Sie Laken und Bettwäsche im Zwei-Wochen-Takt wechseln. Nach einer Wäsche bei 60°C ist alles wieder milbenfrei. Auch für Kopfkissen und Bettdecke heißt es: Jedes halbe Jahr geht es ab in die Waschmaschine! Tipp: Saugen Sie zusätzlich alle paar Wochen die Matratze ab und wenden Sie diese.      mehr...

Mehr Lebenszeit dank Rauchstopp!

No excuses! Es ist nie zu spät, der Zigarette den Rücken zu kehren. Bereits nach drei rauchfreien Tagen beginnt der Körper, sich zu regenerieren. Langfristig können die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall nahezu auf das Level von Nichtrauchern sinken. So können Sie sich rund fünf Jahre mehr Lebenszeit schenken! Informationen, Tipps und Unterstützung bekommen Sie bei uns.       mehr...

Individuelle Wirkung von Koffein

Kaffee – für viele #unverzichtbar für einen guten Start in den Tag. Wie intensiv der Koffeinkick ausfällt und wie nachhaltig er wirkt, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Zwei Faktoren sind dafür ausschlaggebend: zum einen die Zeit, die die Leber für den Abbau des Koffeins benötigt. Zum anderen ist entscheidend, wie stark das zentrale Nervensystem auf die Stimulierung durch das Koffein reagiert. Egal, wie sensibel oder unsensibel Sie auf Koffein reagieren: 400mg – das sind umgerechnet fünf Tassen Kaffee – sollten Sie am Tag nicht überschreiten.       mehr...

„Apotheke hilft immer!“ – Sehen Sie selbst: